Veranstaltungen

Oktober 2017
4
Do
19
Oktober 2017
Referat
Veranstaltungsort:
Postgebäude am Bahnhof St.Gallen
Gutenbergstrasse 2, Raum für Literatur
St.Gallen
Schweiz
Veranstalter:
Universität St.Gallen (HSG)

Die Reformationsbewegungen in der deutschsprachigen Literatur.
mit Referaten von Frau Prof. Dr. phil. Ulrike Landfester

Oktober 2017
0
Fr
20
Oktober 2017
Bildung
,
Für Familien
,
Referat
Veranstaltungsort:
Büelgass 7
Reformiertes Kirchenzentrum Sempach
Sempach
Schweiz
Veranstalter:
Reformierte Kirche Sursee, Region Oberer Sempachersee

Unsere reformierte Kirche geht vornehmlich auf den kantigen Reformator Huldrych Zwingli zurück, der im Gefecht zu Kappel in seinem Eifer den „Heldentod“ starb. Wer war dieser Mann? Was trieb ihn an? Was hat er geleistet? Pfarrer Hans Weber stellt Zwingli in einem Bildvortrag vor. Beim anschliessenden heiteren Quiz stellt sich heraus, wer während des Referats am wenigsten geschlafen hat

Oktober 2017
0
Fr
20
Oktober 2017
Bühne
Veranstaltungsort:
Matthäuskirche (Klein-)Basel
Feldbergstrasse 81
Basel
Schweiz
Veranstalter:
Diverse (siehe Flyer)

Raus aus der Comfort-Zone Kanzel, rein ins Slam-Gewühl: Drei unerschrockene Pfarrleute gegen drei unbeeindruckte Slam-Profis. Geistvolle Duelle über rebellische Zitate.
So schnell wurde noch kein Pfarrer gefeuert, so kurz dichtete selten ein Poet in der Kirche: Für den Auftritt mit Text und Pointen haben die Poetinnen und Pfarrer maximal sechs Minuten Zeit. Das Publikum stimmt lautstark ab, wer den Preis gewinnt: Eine Flasche Spirit.

Line Up: Juliane Hartmann (Oberwil), Martin Dürr (Basel), Jürg Scheibler (Basel), Lisa Christ (Olten), Kilian Ziegler (Olten), Sarah Altenaichnger (Basel)

Moderation: Daniela Dill

Eintritt: CHF 15.-/10.- (Schülerinnen, Schüler, Studierende, AHV/IV), Abendkasse ab 18.30 Uhr. Kein Vorverkauf

Oktober 2017
0
Sa
21
Oktober 2017
Gottesdienst
,
Konzert
Veranstaltungsort:
Reformierte Kirche Bethlehem
Eymattstrasse 2b
Bern
Schweiz
Veranstalter:
Evangelisch-Reformierte Kirchgemeinde Bern-Bethlehem; Metalchurch

Organ Meets Metal – die reformierte Metal-Messe bringt 500 Jahre nach der Reformation zusammen, was auf den ersten Blick nicht zusammen passt: Harte Metal-Musik und kirchliche Lieder.

Oktober 2017
0
So
22
Oktober 2017
Konzert
Veranstaltungsort:
Temple de St-Blaise
St-Blaise
Schweiz
Veranstalter:

Par le projet de ce concert-célébration retraçant la vie de Martin Luther, sa Réforme, nous désirons faire revivre, connaître et revisiter notre héritage hymnologique vieux de 5 siècles.

Les chanteuses et chanteurs redonnent vie aux Psaumes issus de la Réforme dont la richesse et la beauté ont été quelques peu oubliées.

Oktober 2017
0
So
22
Oktober 2017
Gottesdienst
Veranstaltungsort:
Evang. Kirchgemeindehaus St. Georgen
Demutstrasse 20
St. Gallen
Schweiz
Veranstalter:
Evang.-ref. Kirchgemeinde St. Gallen C

Mitglieder aus der Gemeinde äussern sich mit einem persönlichen Impuls in der Predigt. Pfr. Markus Unholz greift diesen auf.
Heute mit Jürg Lehmann zum Thema: "Was verändert Jesus in meinem Leben?". Mit Imelda Natter an der Orgel.

Oktober 2017
0
Mo
23
Oktober 2017
Referat
Veranstaltungsort:
Pfalzkeller
Klosterhof
St. Gallen
Schweiz
Veranstalter:
Montagsforum, Bildungs- und Kulturverein Ostschweiz, Holzstr. 15, 9010 St. Gallen

„Politik und Religion ist wieder ein zentraler Gegenstand der öffentlichen Debatte. Nach langen Jahren, in denen viele Sozialwissenschaftler die Erwartung hegten, der religiöse Glaube werde im Gefolge des Modernisierungsprozesses allmählich ausgezehrt und schließlich absterben, wird heute das Ende der Säkularisierungsthese erörtert. Die Religion erweist ihre Bedeutung für die Politik weltweit im Guten wie im Bösen. Die Meinung, Politik und Religion ließen sich schiedlich-friedlich trennen, hat sich als Illusion herausgestellt. Mit der Religion ist auch in Zukunft zu rechnen, und das heißt mit dem politischen Sprengstoff, den sie in sich birgt.“ (siehe Klappentext von Politik und Religion: Zur Diagnose der Gegenwart, C.H. Beck, 2013)

Oktober 2017
0
Di
24
Oktober 2017
Referat
,
Rundgang
Veranstaltungsort:
Kirche St. Peter
St. Peterhofstatt 2
Zürich
Schweiz
Veranstalter:
Evang.-ref. Landeskirche des Kantons Zürich

500 Jahre Zürcher Reformation. Wir gedenken mit der Veranstaltungsreihe "Update Reformationsjubiläum" der Geschehnisse, die damals ihren Anfang nahmen und noch heute das Fundament der Zürcher Landeskirche bilden, aber auch für Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Kultur prägend sind.

Huldrych Zwingli gilt als Autorität der Zürcher Reformation. Es ist klar: Unser Reformator war nicht alleine unterwegs: Seine Zeit, die Zeitgenossen und geistige Strömungen, insbesondere der Humanismus, haben ihn, sein Denken und seine Ideen beeinflusst. Unter diesen sticht besonders Erasmus von Rotterdam heraus: In seinem humanistischen Geist haben die Zürcher damals den Aufbruch gewagt. Sein Einfluss ist um einiges grösser, als bisher angenommen.

Der Eintritt ist frei.

Oktober 2017
0
Di
24
Oktober 2017
Bildung
,
Präsentation
,
Referat
Veranstaltungsort:
Stadtkirche Glarus
Glarus
Schweiz
Veranstalter:

Philosophische Einblicke des Glarner Priesters Huldrich Zwingli als Prägung auf den Zürcher Reformator Meister Ulrich und Wirkung in die heutige Zeit. Die 10 Berufsjahre im Glarnerland prägten den Toggenburger Reformator Huldrich Zwingli in besonderem Masse. Der Aufbau der lateinischen Schule wie auch die Begleitung der Soldaten nach Novarra und Marignano zogen ihre Spuren in Denken und Wirken Zwinglis. Verbunden mit den Studien der Schriften von Erasmus von Rotterdam und den Freundschaften mit Theologen und Äbtissinnen entstanden überraschende und klare Linien theologischen und philosophischen Denkens des Humanisten, Eidgenossen und Pfarrers.

Referat
Veranstaltungsort:
Stadtkirche Glarus
Glarus
Schweiz
Veranstalter:

Philosophische Einblicke des Glarner Priesters Huldrich Zwingli als Prägung auf den Zürcher Reformator Meister Ulrich und Wirkung in die heutige Zeit. Die 10 Berufsjahre im Glarnerland prägten den Toggenburger Reformator Huldrich Zwingli in besonderem Masse. Der Aufbau der lateinischen Schule wie auch die Begleitung der Soldaten nach Novarra und Marignano zogen ihre Spuren in Denken und Wirken Zwinglis. Verbunden mit den Studien der Schriften von Erasmus von Rotterdam und den Freundschaften mit Theologen und Äbtissinnen entstanden überraschende und klare Linien theologischen und philosophischen Denkens des Humanisten, Eidgenossen und Pfarrers.

Oktober 2017
0
Mi
25
Oktober 2017
Kino
Veranstaltungsort:
Rekizet Ettingen
Im Mühlegarten 2
Ettingen
Schweiz
Veranstalter:
Reformierte Kirchgemeinde Oberwil-Therwil-Ettingen

Über eine der Reformation nahe stehende Verwandte ist die 24-jährige Zisterzienser-Nonne Katharina von Bora (Karoline Schuch) an Schriften von Martin Luther (Devid Striesow) gelangt, die sie tief bewegen und darin bestär-ken, das Klosterleben aufzugeben. Sie kann einige ihrer Ordensschwestern überzeugen, gemeinsam mit ihr nach Wittenberg zu fliehen. Dort angekommen, muss sie sich in einer völlig anderen Welt als der des Klosters zurechtfin-den. Ohne den Schutz einer Familie ist sie auf sich gestellt und eine Heirat ist die einzige Möglichkeit wirtschaftlich versorgt zu sein.

Oktober 2017
1
Mi
25
Oktober 2017
Referat
Veranstaltungsort:
Kantonsbibliothek Vadiana
Notkerstrasse 22
St.Gallen
Schweiz
Veranstalter:
Universität St.Gallen (HSG)

Vadian – humanistischer Gelehrter, Bürgermeister und Reformator

Oktober 2017
0
Mi
25
Oktober 2017
Referat
Veranstaltungsort:
Adligenswilerstrasse 10
Reformierte Kirche Megen
Meggen
Schweiz
Veranstalter:
Reformierte Kirche Meggen-Adligenswil-Udligenswil

«Tut um Gottes Willen etwas Tapferes»
 
Diese gerade in diesem Jahr vielzitierten Worte schreibt der Schweizer Reformator Ulrich Zwingli am 16. Juni 1529 an den Zürcher Rat.
Er will die Regierung damit bewegen, ihre zögerliche Haltung aufzugeben und in den Krieg gegen die katholischen Innerschweizer Kantone zu ziehen. Die Innerschweizer Kantone weigerten sich beharrlich, die Reformation anzunehmen. Und mehr noch: Sie verboten auf ihren Territorien die freie evangelische Pre­digt.

Oktober 2017
5
Mi
25
Oktober 2017
Bildung
,
Vorlesung
Veranstaltungsort:
Universität St. Gallen
Dufourstrasse 50, Raum HSG 01-014
St. Gallen
Schweiz
Veranstalter:
Universität St. Gallen, Pfr. Markus Anker, Universitätspfarrer und Lehrbeauftragter

Religiös motivierte Reformbewegungen und gesamtgesellschaftliche Umgestaltungen sind eng miteinander verbunden. Und wie immer bei aufeinander bezogenen Prozessen stellt sich die Huhn-Ei-Frage: Stehen am Anfang allgemeine Umbrüche, die sich sekundär auf das Glaubensleben auswirken? Oder beginnt alles mit einer geistlich-spirituellen Erneuerung, die in der Folge weit über ihren ursprünglichen Kontext hinaus einen politischen und gesellschaftlichen Veränderungsschub auslöst? Auch wenn die Frage nach den Anfangsursachen häufig nicht abschliessend zu klären ist, so ist bei revolutionären Umbrüchen doch immer wieder die Wechselwirkung von profan-politischen Aspekten und spirituell-religiösen Fragestellungen feststellbar.

Oktober 2017
0
Do
26
Oktober 2017
Referat
Veranstaltungsort:
Stadthaus, Festsaal, 3. OG
Gallusstrasse 14
St.Gallen
Schweiz
Veranstalter:
Stadtarchiv der Ortsbürgergemeinde St.Gallen

Reformation findet Stadt. Ursachen und Ablauf

Oktober 2017
0
Do
26
Oktober 2017
Bildung
,
Referat
Veranstaltungsort:
Ref. Kirchgemeindehaus Martinshof
Rosengasse 1
Liestal
Schweiz
Veranstalter:
Fachstelle für Genderfragen und Erwachsenenbildung der ERK BL, Forum für Zeitfragen der ERK BS, Volkshochschule beider Basel

1517 – vor 500 Jahren – hatte Martin Luther 95 Thesen an die Tür der Wittenberger Schlosskirche geschlagen und leitete damit die Reformation ein. Diese brachte epochale Veränderungen in der Geschichte Europas mit sich. Wie kam es eigentlich zur Reformation? Welche Anliegen hatte sie? Wie veränderte sie Kirche, Politik und Gesellschaft? Der Kurs vermittelt grundlegende geschichtliche und theologische Eckdaten mit einem Schwerpunkt zur Schweizer Reformation. Daneben werden auch unbekanntere Fragestellungen zur Reformation präsentiert und diskutiert. So erhalten Sie mit acht Themenblöcken an vier Kursabenden ein kompaktes Grundwissen zur Reformation und ihrer Geschichte.

Oktober 2017
0
Do
26
Oktober 2017
Referat
Veranstaltungsort:
Soldenhoffsaal, Gerichtshausstrasse 25
Glarus
Schweiz
Veranstalter:
Landeskirchen des Kantons Glarus

Vortrag von Prof. Albert Biesinger für Eltern und Erziehende:
Kindern und Jugendlichen die Beziehung zu Gott zu erschliessen und mit ihnen gemeinsam den tieferen Sinn des Lebens zu suchen, ist eine grosse Herausforderung. Umso mehr, je weniger selbstverständlich religiöses Leben eine Rolle in unserer Gesellschaft spielt. - Albert Biesinger, geb. 1948, hat zum Thema religiöse Erziehung ein Leben lang geforscht und Bücher publiziert. Er war bis zu seiner Emeritierung Professor für Religionspädagogik, Kerygmatik und Erwachsenenbildung an der Universität Tübingen.

Oktober 2017
0
Do
26
Oktober 2017
Bildung
,
Referat
Veranstaltungsort:
Pfimi Thun; Andreaskapelle
Frutigenstrasse 45
Thun
Schweiz
Veranstalter:
Evangelische Allianz Thun

„Das Wort tut‘s!“ Wie die Bibel Gottesdienst und Gemeinde erneuert.

Referent: Ass.-Prof. Dr. theol. Stefan Schweyer

Oktober 2017
0
Do
26
Oktober 2017
Vorlesung
Veranstaltungsort:
Uni Zürich-Zentrum
Rämistr. 71
Zürich
Schweiz
Veranstalter:
Volkshochschule Zürich

Ringvorlesung der Volkshochschule Zürich

Schweizer Reformationsbewegungen waren nicht nur im eigenen Land wirkmächtig, sie hatten eine Ausstrahlung in die ganze Welt. Bestes Beispiel dafür ist der Calvinismus und sein Einfluss auf den angloamerikanischen Kulturkreis. Glücklicherweise wurde die Eidgenossenschaft nicht in die erste grosse europäische Tragödie, den Dreissigjährigen Krieg, involviert. Dennoch gab es konfessionell motivierte Konflikte. Nicht zuletzt den Sonderbundskrieg, der die Basis für den Bundesstaat legte.

7 Ringvorlesungen ab Do 26.10. – 14.12., jeweils 19:30 – 20:45 h.

Oktober 2017
0
Sa
28
Oktober 2017
Ausstellung
Veranstaltungsort:
Historisches- und Völkerkundemuseum
Museumsstrasse 50
St.Gallen
Schweiz
Veranstalter:
Historischen- und Völkerkundemuseum, St.Gallen

Einblicke in eine bewegte Zeit
«500 Jahre Reformation» ist für das HVM Anlass, etwas Besonderes zu bieten. Im Zentrum der Ausstellung steht nicht nur das bedeutendste Porträt von Bürgermeister Joachim von Watt, genannt Vadian, sondern gleich er selber: Das Museum hat eine lebensechte Schaufigur anfertigen lassen und einen Film in Auftrag gegeben. Zusammen mit ausgewählten Ausstellungsstücken machen sie die Zeit um 1500 fassbar. Ort der Präsentation sind die zwei schönsten «Period Rooms» des Museums. Sie stammen aus einem reformierten und einem katholischen Umfeld und ermöglichen es, beide Konfessionen vorzustellen. So treten hier auch die schönsten Heiligenfiguren des Museums dem Bürgermeister entgegen – eine Begegnung, die spannende Fragen aufwirft.

Seiten